Kontakt
+49 8152 38 0 info@heine.com

Dermatologie

Die Dermatologie befasst sich mit sämtlichen Erkrankungen von Haut, Haaren und Nägeln. Inzwischen hat sich das Spektrum wesentlich erweitert, auf zahlreiche ästhetische Behandlungen. Eine optimale Beleuchtung sowie eine bestmögliche Vergrößerung bei absolut präziser Schärfe, stellen damit die wichtigsten Voraussetzungen für eine zuverlässige Diagnose und eine erfolgreiche Behandlung für einen Dermatologen bzw. einen Allgemeinmediziner dar.

Das wichtigste Diagnose-Instrument in der Dermatologie ist dabei das Dermatoskop, auch Auflichtmikroskop genannt. Der Früherkennung von Hautkrebs kommt eine besondere Bedeutung zu und kann erheblich zur Steigerung von Heilungschancen beitragen. In unserer „Themenwelt Dermatoskopie“ finden Sie einen Leitfaden zur Differenzierung von Hauttumoren, insbesondere auch die ABCD-Regel der Dermatoskopie. Neben der Befundung von weißem und schwarzem Hautkrebs gibt es weitere Indikationen für die Dermatoskopie wie z. B. Alopecia areata oder Kopflausbefall.

HEINE hat sich darauf seit vielen Jahren spezialisiert und Produkte entwickelt, die höchsten Anforderungen genügen.

HEINE Dermatologie Produkte

Entdecken Sie die HEINE Dermatologie Produktlinien.

Das Portfolio unserer Dermatologie-Produkte umfasst folgende Produktlinien:

Produktlinie Dermatoskope

Das „Stethoskop“ für den Allgemeinmediziner ist für den Dermatologen das Dermatoskop. Mit einer umfassenden Auswahl an Dermatoskopen - auch Auflichtmikroskope genannt - unterstützen wir die Diagnose von Hautkrebs und anderen Krankheiten wie z. B. Alopecia, entzündliche Hautläsionen, Parasitenbefall und Differenzierung von Fremdkörpern.

In Zusammenarbeit mit Ärzten treiben wir die Entwicklung modernster Technik an, um langfristig immer neue Lösungen anzubieten, die Medizinern eine optimale Anwendung und beste Voraussetzungen für eine sichere Diagnose ermöglichen.

Durch die digitale Dermatoskopie können im Praxisalltag wesentliche Erleichterungen realisiert werden, indem bspw. Aufnahmen direkt verglichen und dem Patienten gezeigt werden können, oder ein Austausch mit Kollegen technisch einfach ist.

Produktlinie Kopfleuchten

Kopfleuchten sind in der Dermatologie noch nicht sehr weit verbreitet. HEINE nutzt hier die langjährige Erfahrung mit diesen Produkten aus anderen Fachbereichen wie der Chirurgie und der Zahnmedizin.

Kopfleuchten finden jedoch immer häufiger Anwendung auch in der Dermatologie z. B. bei Eingriffen wie endoluminale Varizentherapie, chirurgische Eingriffe wie z. B. die Exzision dysplastischer Nävi sowie bei kosmetischen Korrekturen.

Sehr positive Rückmeldung aus dem medizinischen Umfeld rief die neueste Innovation von HEINE hervor: die sogenannten Polarisationsfilter, durch die Reflektionen ausgeschaltet werden, ermöglichen eine deutlich differenziertere Beurteilung z. B. in der Sklerotherapie.

Produktlinie Untersuchungsleuchten

Ein gut funktionierendes Beleuchtungssystem ist unerlässlich für effiziente Arbeitsabläufe in nahezu jeder Praxis. HEINE bietet hierfür ein umfangreiches Portfolio an Untersuchungsleuchten an – die vor allem durch die unglaublich gute Farbwiedergabe überzeugen.

Untersuchungsleuchten können mobil auf einem Rollstativ eingesetzt oder fest als Tisch/Wandhalterung installiert werden. 

Gerade im Bereich der Dermatologie, Allgemeinmedizin oder Chirurgie, unterstützen sie optimal bei chirurgischen Eingriffen, bei der Beurteilung von Therapieverläufen oder bei der Entfernung von Fäden.

Dermatologie Anwenderbericht

Frau Dr. Stefanie Kamann leitet eine dermatologische Praxis und gibt eine Überblick über die wichtigsten Indikationen des kontaktlosen, lichtpolarisierten Dermatoskops HEINE NC1.

Das kontaktlose HEINE NC1 Dermatoskop mit polarisiertem Licht verbindet zwei Untersuchungsgeräte zu einem: Es erlaubt ein schnelles, erstes Screening, Patienten kontaktlos und trotzdem genau zu untersuchen. Dafür sorgen ein großes Übersichtsfeld und eine außergewöhnlich hohe Tiefenschärfe mit einer 6-fachen Vergrößerung.

Soll dann eine Hautauffälligkeit genauer „unter die Lupe“ genommen werden, wird einfach eine Kontaktscheibe aufgesetzt, die das NC1 in ein klassisches Auflichtdermatoskop mit Skala und 9-facher Vergrößerung verwandelt.

Expertenmeinung zum HEINE NC1

Das neue HEINE NC2 Dermatoskop

 

 

Dr. Stefanie Kamann

Dermatologie Themenwelten

Der deutsche Dermatologe Johann Saphier prägte erstmals 1920 den Begriff der Dermatoskopie, indem er Hautveränderungen mit Immersionsöl benetzte und anschließend durch ein binokulares Mikroskop beurteilte.

Unser Firmengründer Helmut A. Heine entwickelte nach einem Arztbesuch 1989 in Zusammenarbeit mit Dr. Prof. Otto Braun-Falco das Dermatoskop hinsichtlich Schärfe, Helligkeit und Handhabung weiter. So entstand das erste Hand-Dermatoskop DELTA10. Heute gibt es verschiedene Modelle, die vor allem in der Diagnostik des Hautkrebses nicht mehr wegzudenken sind.

Entdecken Sie hier weiterführende Informationen zu

  • Anwendung des Dermatoskops in der Dermatologie
  • Hautkrebs-Screening
  • Weiteren Indikationen der Dermatoskopie

Dermatologie Wissen

Hier finden Sie Informationen zu weiteren Indikationen der Dermatoskopie, wichtige Merkblätter, Downloads, interessante Artikel aus dem Bereich der Dermatologie sowie Bücher, Links und Organisationen.

Wie kaufe ich ein HEINE Dermatologie Instrument?

Einen autorisierten Händler finden

HEINE Dermatologie Instrumente werden durch ein weltweites Netzwerk von autorisierten Händlern verkauft. Um Ihren lokalen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihren Standort.