Start Über Uns Presse Erweiterte Führungsmannschaft

HEINE Optotechnik auf Wachstumskurs

Oliver Heine stellt erweiterte Führungsmannschaft vor

Erweitertes Führungsteam bei HEINE Optotechnik: Bettina Seim, Oliver Heine, Dr. Matthias Kühner und Timo Martin (© HEINE Optotechnik)

Pressemitteilung März 2019
Heine Optotechnik, international erfolgreicher Hersteller von medizinischen Instrumenten für die Primärdiagnose, setzt im Zuge seiner Wachstumsstrategie auf ein vergrößertes Führungsteam. Firmeninhaber Oliver Heine wird jetzt von Dr. Matthias Kühner und Timo Martin operativ unterstützt, während Bettina Seim strategische Entwicklungen und Kooperationen vorantreiben wird.  

Um auch räumliche Kapazitäten für die weitere Expansion zu schaffen, baut das Unternehmen derzeit ein modernes, neues Firmengebäude in der Region. Ab voraussichtlich 2020 werden Heine Dermatoskope, Otoskope und andere Instrumente dann zentral in Gilching gefertigt.  

 

Die Zeichen stehen auf Wachstum beim mittelständischen Medizintechnikhersteller aus Herrsching. Das Unternehmen investiert verstärkt in die Entwicklung von neuen, präzisen Diagnostikinstrumenten mit hochwertiger Beleuchtung und Qualitätsoptik-Systemen – nach wie vor die Kernkompetenz von Heine. Bereits heute sind Heine Instrumente in 120 Ländern erhältlich. Im Bereich Vertrieb wird sowohl das weltweite Distributionsnetzwerk ausgebaut als auch die Zahl der Mitarbeiter vor Ort erhöht.

 

Deshalb hat Firmenchef Oliver Heine jetzt die Geschäftsführung breiter aufgestellt: Dr. Matthias Kühner, bisher Vice President Sales, übernimmt als Geschäftsführer Sales and Marketing zusätzlich zum Vertrieb jetzt auch die Leitung des Marketings, des Produktmanagements sowie des Personalwesens.

 

Timo Martin, zuvor Vice President Operations, wird Geschäftsführer Operations. Er ist zuständig für die gesamte Produktion, die Beschaffung und Logistik, die Entwicklung, das Qualitäts- und Projektmanagement sowie das Finanzwesen.  

 

Dadurch wird Oliver Heine als Eigentümer und CEO im Tagesgeschäft entlastet. Er selbst bleibt über eine enge Zusammenarbeit weiterhin in die operativen Belange des Unternehmens eingebunden, wird sich jedoch auf die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens fokussieren. „Wir bewegen uns in einem immer komplexeren und herausfordernderen medizinischen Umfeld. Unser Ziel ist es, unsere Marktführerschaft weiter auszubauen, indem wir auch in Zukunft innovative und richtungsweisende Primärdiagnostik-Lösungen entwickeln und produzieren – und zwar weiterhin ‚Made in Germany‘“, so Oliver Heine. 

 

Unterstützt wird er durch Bettina Seim, die in der neu geschaffenen Position des Chief Strategy Officers auch Kooperationen mit Partnern aus dem Gesundheitswesen entwickeln wird. 

 

Investitionen in den Produktionsstandort Deutschland

Heine Instrumente werden seit Firmengründung 1946 ausschließlich und durchgängig in den deutschen Produktionseinrichtungen hergestellt – auch über 90 Prozent aller Zulieferteile für die medizinischen Diagnostikinstrumente stammen aus heimischer Produktion.

 

Dieser Philosophie bleibt das Unternehmen weiterhin treu und investiert derzeit mehr als 35 Mio. Euro in eine neue Unternehmenszentrale mit moderner Fertigung auf über 14.000 Quadratmetern Fläche. Der neue Standort entsteht in Gilching im Landkreis Starnberg, ganz in der Nähe des bisherigen Herrschinger Firmensitzes.

 

Heine – Quality Made In Germany

Heine Optotechnik ist einer der weltweit führenden Hersteller von Primärdiagnostik-Instrumenten und beschäftigt heute mehr als 500 Mitarbeiter. Das zu 100 Prozent inhabergeführte Familienunternehmen vereint jahrzehntelange Erfahrung und Handwerkskunst mit modernsten Fertigungstechnologien. Alle Heine Otoskope, Laryngoskope, Lupen, Leuchten, Blutdruckmesser, Ophthalmoskope und Dermatoskope werden zudem ausschließlich in den Produktionseinrichtungen am Standort Deutschland entwickelt und gefertigt. Heine Diagnostik-Instrumente sind weltweit in 120 Ländern erhältlich. www.heine.com

 

Pressekontakt:

 

Beatrix Balsiger

PR & Marketing Communications Manager

Tel: +49 (0)8152/38-0

E-Mail: presse@heine.com