HEINE DERM app: Step-by-Step

Aufnahmen mit Smartphone und Dermatoskop

Digitale Dokumentationsmöglichkeiten mit Dermatoskop und HEINE DERM App kommen zur Dokumentation präoperativer Befunde in der Haus-und Hautarztpraxis zur Anwendung.

 

Eine weitere Dokumentation nach 3 Monaten (short-term-monitoring) eines auffälligen Nävuszellnävus kann über die DERM App strukturiert erfolgen.

Workflow mit der HEINE DERM App

 1. Im ersten Schritt wird die App geöffnet und ein neuer Patient zur Patientenliste hinzugefügt.

 

 2. Vorname, Name, Geburtsdatum, eine Patientennummer sowie weitere Parameter können ergänzt werden. Im Praxisablauf eignet sich hier aber auch die Patientennummer aus dem Patientenverwaltungs-System (PVS) sehr gut und erfordert keine weiteren Detailinformationen.

 

 3. Für die Aufnahme eines dermatoskopischen Bildes wird das Dermatoskop magnetisch mit der entsprechenden Adapterschale des Smartphones verbunden – alternativ mit dem HEINE Universal Connector. Über das „Plus-Zeichen“ in der App startet der Aufnahmeprozess.

4. Dermatoskop und Handy werden als Einheit aufgesetzt, mittels 2-Finger-Technik kann entsprechend gezoomt und die Läsion bestmöglich positioniert werden.

  • Praxistipp: Das beste Bildergebnis erreichen Sie mit einem bis zu 2-fachen digitalen Zoom.

 

5. Aufnahme mittels Auslöser-Button im Display.
 

6. Bei nicht zufriedenstellender Aufnahme kann die Aufnahme wiederholt werden.

7.  Lokalisierung auf der Bodymap. Auch in dieser Sicht kann gezoomt werden, sodass eine realitätsgetreue Abbildung der Lokalisation erfolgen kann.

 

8.  Auf der Folgeseite kann der Schweregrad der Atypie angegeben und die Läsion mit den Farben grün, gelb und rot markiert werden.
 

  • Grün für gutartige Läsionen oder gutartige Läsionen nach Follow-Up.
     
  • Gelb für die Follow-Up Untersuchungen, deren Ausgang noch unklar ist.
     
  • Rot für die exzidierten Läsionen.
     
  • Zusätzliche Notizen können eingegeben werden.

 

 9.  Nun entweder eine weitere Läsion aufnehmen oder die Bildaufnahme beenden.

10.  In der Übersicht (Listenübersicht oder auf Basis des Piktogramms) sind alle dokumentierten Läsionen aufzufinden.

 

11. Nach 3 Monaten kann der Dokumentationsprozess ein weiteres Mal erfolgen und die Läsionen können auf Basis der dermatoskopischen Bilder in der App dokumentiert werden.

Von Max Tischler, Facharzt für Dermatologie

Mehr Informationen

HEINE DELTA 30 Dermatoskop

Sicherheit in der Diagnostik mit unserer besten Bildgebung.

HEINE DERM App

Einfache Verwaltung digitaler Aufnahmen, Kommentare und Daten.

HEINE DELTAone Dermatoskop

Verbindet Mobilität mit diagnostischer Präzision.

Kleine Frage. Große Hilfe.

Wir möchten unsere Website noch besser an unsere Besucher anpassen. 
Bitte geben Sie ihren Tätigkeitsbereich an:

Die Informationen, die ich zur Verfügung stelle, werden in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien vertraulich behandelt.